Skip to content

[Anhören] Jeff Rosenstock – „You, In Weird Cities“ & „Nausea“

11. Februar 2015
Am Boden: Jeff Rosenstock (Foto: Side One Dummy)

Am Boden: Jeff Rosenstock (Foto: Side One Dummy)

Schön, wenn man völlig unvermutet auf neue Musik trifft. Jeff Rosenstock hat die letzte Platte der Smith Street Band Throw Me Into The River produziert. Angesehen von den großen Songs kommt der Sound reichlich fett daher. Rosenstocks zweites Solo-Album erscheint nun mithilfe der gleichen Leute in Deutschland, die auch die Smithies hergebracht haben.

Liest man die Promo-Texte über Rosenstock fühlt man sich fast peinlich berührt, dass man den seit locker zehn Jahren aktiven Musiker mit einer ganzen Stange an Projekten noch nicht kennt. Höchste Zeit wird’s! Gleich zwei Vorab-Songs gibt es schon von We Cool? zu hören, dem Album, das am 6. März erscheint. Einen super Eindruck gibt You, In Weird Cities ab, das drüben bei stereogum Premiere feiert. Eine unbeschwerte Gitarren-Nummer, auf die man erwidern will Yeah, we’re cool!

Hier geht’s zum Stream von You, In Weird Cities.

Track Nummer zwei kommt anarchischer daher und klingt genauso nach Konfetti wie es einem der Clip weismachen will – nur in bitterweet. Wer jetzt schon Bock bekommen hat, kann We Cool? hier vorbestellen. Alle anderen machen es, nachdem sie das Video zu Nausea gesehen haben:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: