Skip to content

[Lesen] Benefiz-CD für’s apabiz von Ego Vs Emo

3. Juni 2013
by

Eine sehr coole Aktion, zu deren Gelingen wir alle mit einem Kauf einer CD voller Partymucke beitragen können. Unten veröffentliche ich sehr gerne die Pressemitteilung der Band Ego Vs Emo, die den Erlös ihrer neuen Veröffentlichung dem Antifaschistischen Pressearchiv und Bildungszentrum Berlin e.V. – kurz: apabiz – zukommen lassen.

disclaimer: Das apabiz ist ein offenes Archiv, das ich während eigener Recherchen nutzen durfte. Mit den Personen, die das Archiv tragen, bin ich nicht unmittelbar verbunden.

disclaimer2: Ein Projekt, das in der unten stehenden PM nicht erwähnt wird, aber ebenfalls vom apabiz durchgeführt wird, findet ihr auf rechtesland.de. Ihr könnt zur Vervollständigung der Landkarte von rechter Gewalt, rechten Umtrieben und Beratungsstellen für Menschen, die den Hohlköpfen im falschen Moment begegnet sind, beitragen, indem ihr mithelft – wir das geht, steht hier.

Die Göttinger Band ego vs emo hat sich dazu entschlossen, eine für den August 2013 geplante CD und Online-Veröffentlichung als finanzielle Unterstützung für das „Antifaschistische Pressearchiv und Bildungszentrum Berlin e.V.“ (apabiz) zu gestalten.

Das apabiz versteht sich als Initiative gegen rechtsextreme Ideologien jeglicher Ausprägung. Schwerpunkte seiner Arbeit sind unabhängige Recherche über die extreme Rechte in der BRD, Bildungsangebote zum Thema extreme Rechte sowie „die Förderung und Vernetzung von Initiativen gegen Rassismus, Antisemitismus und Neofaschismus“.* Diese Arbeit betreibt der Verein seit 1991 größtenteils ehrenamtlich. Er ist u.a. Mitbetreiber des Blogs www.nsu-watch.info, das sich der unabhängigen Recherche über das 2011 öffentlich bekannt gewordene militante rechtsextreme Netzwerk NSU verschrieben hat.

„Wir sehen die Recherche und die Analyse aus unabhängiger und antifaschistischer Perspektive als einen Grundstein im Kampf gegen rechts“, so T. Hunke, Schlagzeuger der Band ego vs emo. „Auch der Fall NSU hat wieder gezeigt, dass die Hintergründe und die Strukturen, in denen sich das militante rechtsextreme Netzwerk entwickeln konnte, von unabhängigen antifaschistischen Gruppen und JournalistInnen schon vor Jahren aufgezeigt wurden.“

Damit diese wertvolle Arbeit auch in Zukunft getan werden kann, bedarf es finanzieller Unterstützung.

Eine weitere Unterstützung – ideeller Art – sieht die Band darin, sich in ihrer Eigenschaft als öffentlich agierendes Kollektiv auf die Arbeit von antifaschistischen und antirassistischen Initiativen zu beziehen sowie auf deren Positionen hinzuweisen. Zusätzlich erklärt sie sich solidarisch mit allen Betroffenen rechtsideologisch motivierter Gewalt, welche allzu oft unaufgeklärt bleibt und in der Mitte der Gesellschaft nicht als solche anerkannt wird. Im Falle der Opfer des NSU sahen sich Angehörige der jahrelangen Schikanierung durch Ermittlungsbehörden ausgesetzt. Die Band teilt die Einschätzung:

„Dass die Polizei im Umfeld der Opfer ermittelte, ist keine ‚Panne‘, sondern Ausdruck des gesamtgesellschaftlich hegemonialen Rassismus. Racial Profiling, Residenzpflicht, Abschiebung, Illegalisierung und Kriminalisierung von Migrant_Innen, Integrationsimperativ und die europäische Grenzpolitik zeigen: Das Problem heißt Rassismus und Rassismus tötet!“, so ein Aufruf von antifaschistischen und antirassistischen Gruppen zur Demo anlässlich des NSU-Prozesses am 13.04.2013 in München.

Personen, die das apabiz und damit unabhängige Aufklärungs- und Forschungsarbeit gegen die extreme Rechte unterstützen wollen, können die CD unter www.egovsemo.com vorbestellen oder auch direkt an den gemeinnützigen Verein
„apabiz e.V.“ spenden bzw. Fördermitglied im gemeinnützigen Verein werden.

Für weitere Informationen und Interviews stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
www.egovsemo.com
www.apabiz.de
www.nsu-watch.info

* http://www.apabiz.de/verein/WirUeberUns.htm

via unterm durchschnitt

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: