Skip to content

Neue Musik: Hot Water Music, Nada Surf, The Centerfolds, Angelika Express, If Manda Leaves und Iron & Wine

11. Mai 2012
  • Der Release von Exister kommt immer näher – Hot Water Music haben den Abstecher nach Europa schon mal für Promo genutzt, bei der BBC vorbeigeschaut und vier Songs live eingespielt. Noch ein paar wenige Tage ist die Sendung online. Ab 51:15 kommen Exister und State Of Grace. Der zweite Teil mit Drown In It und Drag My Body kommt bei 1:23:30 Hier geht’s lang.
  • Eine Classic Rock Perle ist aus Schweden in die Mailbox geflattert. The Centerfolds ist eine Band aus Stockholm, die „ein oder zwei“ Jahre an ihrem Debütalbum gearbeitet hat und nun ihre Vorab-Single vorlegt, die sie mit niemand anderem als dem Hellacopters-Fronter Nicke Andersson aufgenommen haben. Nice!


The Centerfolds – Six Feet Under by birdswillsingforyou

  • Das hier ist auch etwas Schönes: Nada Surf haben für die A.V. Club Undercover Sessions Bizarre Love Triangle von New Order gecovert. Kann man sich hier anhören und -schauen (via).
  • Angelika Express kennt ihr ja alle spätestens seit der Angelika-Aktie, mit der Robert Drakogiannakis, der Angelika-Vorsteher, ein Album seiner Band finanziert hat. Seitdem ist Robert nicht nur häufig genanntes Beispiel, wenn es um Crowdfunding-Experimente geht, er ist auch auf meinen musikalischen Horizont gerückt.
    Das neue Album wird Die feine englische Art heißen und erscheint u.a. als richtig fette „Angelika Box“: Mit zwei weiteren Versionen des Albums, eingespielt als Adrenalin- und als Songwriter-Version auf MC und Vinyl. Dazu kommen Artprints – zu jedem Song eines auf A3-Format und ein Booklet in Vinyl-Größe. Selbstredend ist die ganze Musik dank der beiliegenden Download-Codes auch sofort digital dabei. Lest euch hier noch mal die Details durch und wenn ihr über den Kauf nachdenkt, nutzt unbedingt noch die Vorbestellunsoption! Das Paket wird in den Mai-Wochen so langsam fertig und dann nach und nach ausgeliefert.
  • Dann habe ich eine Mail von If Manda Leaves bekommen, womit wir uns in musikalisch ganz andere Gefilde begeben. Hinter dem Projekt verbirgt sich ein Songwriter namens Martin, der Lo-Fi-Songwriter-Stücke macht und dessen Tour EP ihr euch hier anhören und gegen Angabe eurer E-Mail-Adresse kostenlos herunterladen könnt.
  • Und schließlich noch eine außergewöhnliche Coverversion von Iron & Wine: Der Gute bringt eine 7″ mit zwei Coveraufnahmen raus, und die stammen im Original von? Richtig, George Michael. One More Try streamt unten und klingt nach White Men’s Blues! (via)


Iron & Wine – One More Try by Suicide Squeeze Records

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: