Zum Inhalt springen

Randbemerkungen (63): The Kills, OMP, Mastodon & Panama Picture

20. Februar 2012
  • Mastodon sind neben der Musik für ihre Optik bekannt. Damit meine ich nicht Tattoos und Bärte, sondern die aufwendigen Designs, die die Cover und Booklets ihrer Alben zieren. Der letzte Langspieler The Hunter fiel etwas aus dem Rahmen und sah ganz anders aus als alle Vorgänger. Ihr habt nun die Chance, euch ebenfalls künstlerisch bei Mastodon einzubringen:
    Die Band ruft in Zusammenarbeit mit dem Künstler und Designer Tim Biskup dazu auf, ein vom Song Dry Bone Valley inspiriertes Design zu entwerfen. Das beste Design wird auf der Website und der Facebook-Page der Band prangen und von Mastodons Plattenfirma Warner promotet. Die Gewinnerin bzw. der Gewinner bekommt außerdem 1000 US-$. Wer in die Finalauswahl kommt, kann sich immerhin über 500 US-$ und ein wenig Promotion freuen.
    Das Ganze läuft über das Portal talenthouse. Einsendeschluss ist der 29. Februar. Viel Erfolg.
  • Kennt ihr das OMP? Das Orchestre Miniature In The Park? Die an die 30 positiv bekloppten Mitglieder des Kollektivs spielen auf – Achtung – Kinderinstrumenten. Ein Kinderinstrumenteorchester. Was für ein Wort. In Berlin hat das OMP schon beträchtlich Aufmerksamkeit bekommen und für viele Lacher gesorgt. Man sollte sich nicht täuschen, die machen keine Comedy – die spielen richtige Musik, wie viele gespielte Konzerte und Youtube-Videos beweisen. Diese Truppe will nun auf Tour gehen. Kein leichtes Unterfangen, deshalb bittet euch das OMP um Unterstützung.
    Über die Plattform mySherpa könnt ihr Spenden platzieren und dafür exklusive Boni einheimsen. Wie so ein richtiger Banker. Bloß, dass ihr was gutes gemacht habt dafür. Nämlich dem OMP bei seiner Mission geholfen, den Sommer in die Welt zu tragen, „denn Sommer kann es nie genug geben.“
    Vielleicht überzeugt euch ja das Soli-Konzert heute Abend bei Ursula Montinaro in der Reichenbergerstraße 111  in Berlin-Kreuzberg, doch noch davon, ein bisschen etwas zu spenden.
  • Der ZEIT Wissen Titel ist mir dutzende Male ins Auge gefallen, aber ich bin immer dran vorbeigegangen. Jetzt ist der lange Artikel von Birgit Herden auch schon eine Weile online, aber verbloggt hatte ich ihn noch nicht. Hier ist also das Stück über „Die Macht der Musik“.
  • Die Velvet Underground Coverversion wollte ich auch noch posten: Für die The Last Goodbye 7″ haben The Kills dieses Cover aufgenommen. (via)


The Kills – Pale Blue Eyes by DominoRecordCo

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: