Zum Inhalt springen

Where is my mind?

13. April 2009
Bild: myspace.com/sincetime

Bild: myspace.com/sincetime

Wer kennt den Song nicht? Werden wohl eher wenige sein. Was mich immer gestört hat am Original und manchmal zur Placebo-Version greifen ließ: der quäkige Gesang (wobei Brian Molko in Sachen Quäkerei auch einiges auf dem Kasten hat).

Ich habe keine Ahnung, ob Since (Time) aus Athen genauso gedacht hat oder denkt. Zumindest hat diese Band ohne Plattenvertrag eine fast achtminütige instrumentale Fassung aufgenommen.  Die Musik ist irgendwo zwischen Prog- und Postrock anzusiedeln und reinhören kann man natürlich auf ihrer MySpace-Seite, auch in drei andere Songs: myspace.com/sincetime

Das Beste ist: Die Coverversion von „Where is my mind?“ gibt es auf last.fm zum kostenlosen Download! Feine Geste!

Klick mich, ich bring Musik.

Gelesen in: VISIONS Nr. 193, Apr. 09

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: